Nachwuchs für die Canyoningrettung

 

Drei Tage lang wurden 10 Bergretter über spezielle Rettungstechniken im Trockenen und Nassen geschult. Zum ersten Mal wurde der intensive Grundkurs auf südtiroler Boden von speziell geschulten Ausbildern des Bergrettungsdienst im AVS abgehalten.
Kommunikation, Strömungs- und Materialkunde, spezielle Systeme, Abseiltechnik. Das sind nur einige Themen, die im Rahmen dieser umfangreichen Ausbildung unterrichtet und anschließend in der Praxis umgesetzt werden.
Derzeit verfügt der Bergrettungsdienst über 60 aktiven Canyoningrettern, die in allen Bezirken des Landes verstreut sind und bei Bedarf von der Landesnotrufzentrale alarmiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Twitter